13. Jan 2016, Kouyape, Kamerun: Islamistischer Selbstmordattentäter reisst 12 Menschen in den Tod

Ein offenbar der islamistischen Boko Haram angehörender Mann hat während des Morgengebets in einer Moschee der kleinen Stadt Kouyape eine Bombe gezündet und 12 Menschen getötet. Terrorattacken dieser fanatisch islamistischen Gruppe scheinen sich in dieser Grenzregion zu Nigeria zu häufen.

Quelle: http://www.egaliteetreconciliation.fr/Nouvel-attentat-au-Cameroun-au-moins-12-morts-37196.html

Hier werden auch weitere Attentate aufgelistet

12. November 2015, Beirut, Libanon: IS-Selbstmordattentäter töten 41 Schiiten

Zwei fanatisierte Gewalttäter rissen bei einem Selbstmordattentat in Beirut 41 Menschen mit in den Tod. Das Attentat ereignete sich vor einem Einkaufszentrum in dem von Schiiten bewohnten Burdsch der libanesischen Hauptstadt. 180 Menschen wurden verletzt.

Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-11/libanon-beirut-explosion-selbstmordattentat-tote

28.Sept.2015: Dadri, Indien: Fanatische Hindus ermorden 52 jährigen Moslem

In dem nur 45 km von Delhi entfernten Dadri hat eine fanatisierte Menschenmenge den Landarbeiter Mohammed Akhlaq (52) und seine Familie am 28.9.2015 gegen 10 Uhr Abends angegriffen, weil die Familie angeblich Rindfleisch gegessen hatte, was für Hindus, aber nicht für Moslems tabu ist. Mohammed Akhlaq wurde erschlagen, sein Sohn Danish (20) lebensgefährlich verletzt. Die 82 jährige Mutter wurde ebenfalls geschlagen, überlebte jedoch die Wahnsinnstat. Die Attentäter benutzten sogenannte soziale Netzwerke, um sich zu der Tat zu verabreden.

Quellen:
Charlie Hebdo,1212, 14. OKT 2015
http://indianexpress.com/article/india/india-others/next-door-to-delhi-mob-kills-50-year-old-injures-son-over-rumours-they-ate-beef/
Deutsche Quellen: keine

23.9.2015 Fanatismus eines Terroregimes: Saudi Arabien will 21 jährigen kreuzigen

Alle zwei Tage wird in Saudi Arabien ein Mensch hingerichtet, unzählige werden gefoltert. Am heutigen Donnerstag soll Ali al Nimr, ein 21 jähriger, geköpft und dann gekreuzigt werden, weil er gegen das Königshaus demonstrierte, als er noch 17 Jahre alt war. Seit seiner Verhaftung vor 4 Jahren wird er gefangengehalten, gefoltert, jeglichen Rechtsbeistand hat ihm das noble Königshaus Saud, Verbündeter der USA und ihrer Anhãngsel, verwehrt.

http://www.welt.de/politik/ausland/article146781343/Saudi-Arabien-koepfte-2015-mehr-Menschen-als-der-IS.html

12.12.2015: Internationale Proteste haben bisher verhindert, dass das Ureteil vollstreckt wurde. Diese Seiten enthalten aktuelle Infos:
https://m.facebook.com/Free-Sheikh-Nimr-Baqir-Al-Nimr-125044634358004/