27.3.2016, Lahore, Pakistan: fanatischer Islamist tötet 72 Menschen bei Selbstmordattentat

Am Eingang eines oft von Christen besuchten Parks in Lahore sprengte sich ein Mann am Ostersonntag in die Luft. Sein Ziel war es, möglichst viele Christen mit in den Tod zu reissen. 72 Menschen, darunter 35 Kinder, starben. Es gab 340 Verletzte. Der Attentäter soll 38 Jahre alt und Lehrer in einer Koranschule gewesen sein.
Quellen:
Die Zeit
Pakistan Today
FAZ
Le monde

15. März 2015 Pakistan: Angriff islamistischer Selbstmordattentäter auf 2 Kirchen

17 Tote und 70 Verletzte – das ist die traurige Bilanz zweier Bombenattentate auf christliçhe Kirchen in Lahore, Pakistan. Die Attentäter nutzten den Sonntagsgottesdienst, um möglichst viele der ihnen verhassten Christen zu töten, die in Pakistan nur eine kleine Minderheit (1,6%) bilden. Bereits 2013 hat es ein Attentat nach gleichem Muster auf eine Kirche in Peshawar gegeben, dem 82 Christen zum Opfer fielen.

Quelle: Tagesspiegel, Berlin, Le Monde,  15.3.2015