27.3.2016, Lahore, Pakistan: fanatischer Islamist tötet 72 Menschen bei Selbstmordattentat

Am Eingang eines oft von Christen besuchten Parks in Lahore sprengte sich ein Mann am Ostersonntag in die Luft. Sein Ziel war es, möglichst viele Christen mit in den Tod zu reissen. 72 Menschen, darunter 35 Kinder, starben. Es gab 340 Verletzte. Der Attentäter soll 38 Jahre alt und Lehrer in einer Koranschule gewesen sein.
Quellen:
Die Zeit
Pakistan Today
FAZ
Le monde

20. Jan. 2016, Charsadda, Pakistan: Angriff auf Universität – islamistische Fanatiker ermorden 30 Studenten

In den Morgenstunden des 20.Januar 2016 haben 4 schwerbewaffnete Islamisten die Bacha Khan Universität in Charsadda überfallen. Mit gezielten Feuerstössen auf die Ķöpfe von anwesenden Studenten haben sie 30 Menschen getötet und zahlreiche andere zum Teil schwer verletzt.
Die Tat folgt dem bekannten Muster ’Islamisches Mittelalter gegen die Aufklärung’. Die Täter nehmen sich entsprechende Ziele vor: Schulen, Universitäten, Impfstationen oder ermorden Vertreter islamkritischer Organisationen. Das zeigt ganz klar die Verlautbarung einer Talibangruppe, die sich zu dem Überfall bekennt, hier ein Bericht dazu. Die zweite Angriffslinie richtet sich gegen Einrichtungen, die sie mit Lebensfreude, Genuss, freier Sexualität, Gleichberechtigung, identifizieren: Musikveranstaltungen, Restaurants, Bistros etc.

Quelle: http://www.theguardian.com/world/2016/jan/20/bacha-khan-university-explosions-heard-as-gunmen-attack-pakistan

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Bacha_Khan_University_attack